28.09.2010

Randale an der Ahr

Im Ahrtal werden die Weinfeste immer häufiger durch alkoholbedingte Gewaltausbrüche überschattet. Auch beim schönen Dernauer Winzerfest kam es am letzten Wochenende zu Schlägerein mit Verletzten. Zitat aus der RZ:

"Die Anstellung von privaten Sicherheitsfirmen gehört inzwischen zu den Standardausgaben für die Veranstalter. Trotzdem klagen Besucher verstärkt über aggressive Gäste, die das unbeschwerte Feiern massiv beeinträchtigen. Auch beim Jubiläumsweinfest in Dernau am vergangenen Wochenende kam es wieder zu mehreren handgreiflichen Auseinandersetzungen und zu einigen folgenschweren Schlägereien mit Verletzten.
Das Deutsche Rote Kreuz (DRK), das mit über 40 Mitarbeitern in Dernau im Einsatz war, hatte besonders zu später Stunde in der Nacht zum Sonntag reichlich zu tun. Auf Nachfrage der RZ bestätigt DRK-Mitarbeiterin Daniela Keppler die unschöne Entwicklung und stellte fest: „Das Gewaltpotenzial steigt und leider handelt es sich dabei meist um junge Leute, die den Alkohol unkontrolliert in sich hineinschütten.“ 
Einige Beobachter berichteten zudem von jugendlichen Weinfestbesuchern, die offenkundig wenig Interesse am Wein hatten sondern im Rucksack gleich mehrere Flaschen Wodka zum Fest mitbrachten.
Zahlreiche Verletzungen mussten die freiwilligen Helfer des DRK in ihrem Quartier neben der Dernauer Grundschule in der Nacht zum Sonntag behandeln. Von Schnittverletzungen und Prellungen bis zu Knochenbrüchen reichte das Spektrum, und viele der Verletzungen waren die Folge von Schlägereien. 
Auch die Polizeiinspektion berichtet von Störungen durch randalierende Gäste beim Dernauer Weinfest. Man habe teilweise polizeiliche Platzverweise ausgesprochen und eine Strafanzeige wegen Körperverletzung aufgenommen. „Ursache war immer übermäßiger Alkoholkonsum,“ so der Bericht der PI Adenau."

Ganz friedlich: Der Weindeuter beim Recher Weinfest 2009, im Glas ein 2006er "Heppinger Berg" Spätburgunder Weißherbst halbtrocken vom Weingut Jakob Sebastian, im Hintergrund ist der Genießer zu sehen (ebenfalls gewaltlos).
Weingenuß statt Wodkachaoten !

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen