02.03.2009

Chateauneuf satt...


...gab es am Sonntag nachmittag in Bochum.

138 Weine von 68 Weingütern aus Chateauneuf du Pape zur gleichen Zeit am gleichen Ort, alle offen und über 4 Stunden von Organisator Uwe Bende zur Verkostung freigegeben - das war am 1. März für einige Weinfreunde in Bochum die genussvolle Herausforderung !
Für einen Fan der Edlen Roten von der Rhone sorgte allein der Anblick der vielen prächtigen Flaschen für einen gewissen Adrenalinausstoß. Dabei kam natürlich keine Komplettverkostung in Frage, ich wollte nicht zu sehr spucken, nicht enzyklopädisch rangehen, sondern ausgewählt wirklich geniessen.
Bei allen Unterschieden durch Jahrgänge (vertreten waren´95-´07 mit Schwerpunkt´06) und Stilistik: Angefangen bei den für Chateauneuf günstigen Enstiegsqualitäten (z.Bsp. Domaine Saint Siffrein 2006) bis 20€ bis zu den Spitzen jenseits 50€ (Beaucastel, Mordoree, La Nerthe, Janasse, Charvin) war das Niveau absolut beeindruckend. Ob cremig, schmelziger Schmeichler wie Tardieu Laurent Vielles Vignes 2005 (Kirschlikör mit Cappuccino), vollfruchtiger und dunkelwürziger Barockengel wie Pegau 2006, feingeschliffener, elegant und differenziert schmeckender Edelmann wie Marcoux Vielles Vignes 2006 – immer ein Spaßgenuß, die Nase ins Probenglas zu halten und Unterschiede und Gemeinsamkeiten zu erschmecken.
Warum machen ausgerechnet diese Weine so an ? Mein Fazit: Im Chateauneuf gelingt die Verbindung von südlich-dichter Opulenz mit Delikatesse und Finesse. Von zart bis hart, oft sogar gleichzeitig ! Es sind, auch bei eher „modern“ arbeitenden Winzern, keine eindimensionalen Fruchtbomben und Tannintanker. Sie sind nie langweilig, machen aber auch nicht nervös, sondern strahlen eine ausgeglichene Harmonie und Ruhe aus: Ausdifferenzierte und tiefgründige Charakterdarsteller.
So – genug der Schwelgerei ! Geht mal auf diese Seite zu Ch9dP und schaut euch die Porträts der Weingüter und Winzer an. Man sieht, daß es hier überwiegend eher kleine, sehr individuell und handwerklich arbeitende Erzeuger sind.


Bitte hier anschauen oder anklicken für Albumansicht:

Kommentare:

  1. Das war wirklich eine Superveranstaltung. Gediegene Atmosphäre, viele Flaschen, noch mehr Genuss. Am beindruckendsten: die blauen Zähne der Verkoster.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    tolles Video zu einer einmaligen Veranstaltung!

    Hier ein paar Fotos von mir dazu:
    http://www.ch9dp.de/album/

    Grüße aus Bielefeld
    Axel

    AntwortenLöschen