19.06.2010

Roter von der Rhone


Das war ja wohl nix, das mit bzw. gegen Serbien. Die waren doch ziemlich tough, Jogis Jungs am Ende mutlos. Lag es an der salzhaltigen Meeresluft ? Als Wein mußte jedenfalls etwas sanftes, beruhigendes her, geöffnet wurde nach dem Spiel (wieder einmal) ein Roter von der Rhone. Der half, WM-bedingte nervöse Verspannungen zu lindern. Weiteres zum Drumherum hier.
  • "Les Becs Fins" 2008 CdR von Tardieu - Laurent (Grenache/Syrah, ca. 11€, z. Bsp. hier). Tardieu - Laurent ist ein Handelshaus, ein Negociant mit Sitz in Südfrankreich. Unter der Leitung von Michel Tardieu werden sowohl von der nördlichen (Hermitage, Cote Rotie etc.) wie auch von der südlichen Rhone (Gigondas, Ch9dP etc.) Weine selektiert und mit großem Aufwand ausgebaut. Insgesamt eine beindruckende Palette, international nachgefragt, preislich und qualitativ immer ziemlich weit oben mit dabei. Dies ist sozusagen der Einstiegswein, für das Haus aber typisch: Trotz aller Dichte sehr gerundet und fein, kein Charakterbursche mit Ecken und Kanten, eher ein Schmeichler, der seine Kraft (auch Alkohol, 14,5%) auf sanfte Art bändigt. Im Video unten werden der Wein und das Weingut vorgestellt.

Kommentare:

  1. Natürlich !! Wie konnte ich das nicht erwähnen ? Hab einen lionk gesetzt...

    AntwortenLöschen