05.05.2011

Südtirol Teil 2: Gewürztraminer

Hochduftig, cremig, viel Alkohol:
Das flüssige Gold der Alpenetsch
Eine Spezialität aus Südtirol: Gewürztraminer - das flüssige Gold der Alpenetsch ! Das Dorf Tramin  reklamiert für sich, die Heimat dieser Rebsorte zu sein, die so hochduftig-aromatische Weine hervorbringt. Tramin liegt im sogenannten Unterland südlich von Bozen jenseits des Kalterersees, schon kurz vor der Salurner Sprachgrenze und damit am Ende Südtirols. Da geht es schon sehr mediterran zu, sozusagen eine vorgezogene Toskana. Es ist nicht mehr weit bis zum Gardasee, wo schon Goethe begann, seine Italienpoesie zu entfalten. Wie schmeckt Südtiroler Gewürztraminer ? Die Antwort gibt hier nicht wie beim Lagrein eine Parallelverkostung, sondern es spricht ein einziger Vertreter, allerdings ein Klassiker, ein seit Jahren hochdekorierter Wein, neben dem Kolbenhof von Hofstätter und einigen anderen ein Benchmark für Gewürztraminer aus Südtirol. Und er kommt direkt aus dem Zentrum des Geschehens, aus Tramin.

"Nussbaumerhof" Gewürztraminer 2009 Genossenschaftskellerei Tramin (14,5% / 17,99€ vor Ort, sonst bis 24€). Der Nussbaumer ist die beste Gewürztraminerlage der Genossenschaft aus über 400 m Höhe. Goldgelbes Leuchten im Glas, ein wahrer Duftstrauß von Aromen, immer wieder neuen Nuancen. Man denkt es ist süß, es riecht auch irgendwie süß, es ist aber gar nicht süß. Wobei man immer das Gefühl hat, daß da noch immer irgendwas drin ist, was nicht aus Trauben gemacht ist. Starkes (Frauen)parfüm,  Anisbrot, reife Banane, Honig, Zimt, kandierte Nüsse, Duschgel. Im Mund sehr cremig, der hohe Alkohol ist da, "kratzt" aber nicht. Hat so Wein früher geschmeckt ? Der Honigwein, das Met der Germanen ? Der Orgienwein der Römer ? Das aromatische Konzentrat läßt einen jedenfalls über die Frühzeit des Weines sinieren. Ein solch körperreiches Gewächs, wie von Rubens gemalt, ist natürlich nix für nur Riesling - Trinker. Die schrecken vor sowas zurück, denen fehlt die Säure. Und Frische  ist hier auch beim besten Willen nicht zu attestieren. Weine wie der Nussbaumer gehören aber auf jeden Fall in die große Welt faszinierender Weißweine. Wichtig beim "Verzehr": Nicht schnell wegkippen, langsam aus dem großen Glas inhalieren und bloß nicht zu kalt. Erst mit zunehmender Temperatur entfalten sich die differenzierten Genußaromen. 94/100

Kellerei Tramin: Neuer Verkostungsraum


Kommentare:

  1. Sind denn alle Gewürztraminer aus S. von solchem Kaliber ?

    AntwortenLöschen
  2. In der Tendenz sicher, es gibt auch Kaliber jenseits der 15% Alk. Das sind aber die Spitzenweine der Erzeuger, wie der Nussbaumer hier.
    Die Basisgewürztraminer (bis 10€) sind etwas "zarter"...

    AntwortenLöschen