28.07.2010

Weindeuter auf Abwegen


Eine Radtour mit Zeltübernachtung nach Datteln - den Kontakt zum Wein wollte ich dabei natürlich nicht abreißen lassen. Schon auf der Etappe kam im Biergarten des Hebewerkmuseums in Henrichenburg deshalb eine originelle Erfrischung gerade recht:
  • Kalte Muschi "Rotwein Cola Zeugs", ein aromatisierter weinhaltiger Cocktail, laut Aufdruck das offizielle Kaltgetränk des 1. FC St. Pauli. Was soll ich sagen, das schmeckt. Die Süße der Cola war mit der schruppigen Säure eines vermutlich allereinfachsten Rotweins auf einen  süffigen Nenner gerbracht. Unter dem Namen Korea war diese Kombination zur späten Schul- und frühen Studentenzeit schon ein leckere Kombination in einigen Kneipen gewesen, ein frühes Alcopop. Für solche Colaschoppen, allerdings in der Kombination Cola + Riesling, ist Winzer und  Blogger Dirk Würtz aus Gau - Odernheim der unangefochtene Experte, dazu hier klicken.
Datteln, ein Kaff am Ostrand des Ruhrgebiets - aber angeblich auch der größte Kanalknotenpunkt der Welt. Mittendrin im "Dattelner Meer", da wo Wesel-Datteln-Kanal, Dortmund-Ems-Kanal, Rhein-Herne-Kanal und Datteln-Hamm-Kanal aufeinandertreffen, bot sich eine gute Gelegenheit für ein erfrischendes Bad. Im Glas dabei:
  • "Terres de Bussiere" VdP 2007 der Domaine Janasse von der südlichen Rhone. Cuvée aus 55% Merlot, 25% Syrah, 10% Grenache und 10% Cabernet, 12 Monate ausgebaut in Holzfässern, davon 30% neue Fässer. Auch dank des Jahrgangs sehr reichhaltig, tiefdunkel, üppige Frucht, auch süße Lakritze, Weingummi, Schoko. Der Wein konnte den Verkostungsbedingungen wenige Zentimeter über dem Kanalwasser standhalten. Super für ca. 9€, z. Bsp. hier.


Kommentare: