20.07.2010

Nochmal Ruhriweine


Was schon dem Genießer auffiel will ich auch nochmal kurz posten. Die Flasche des portugiesischen  Fabelhaft mit ihrem "Briefmarkendesign" scheint stilbildend für die Aufmachung einiger Ruhriweine zu sein. Das Original ist links zu sehen. Den Wein gibt es in der Aufmachung übrigens in zig Ländern, immer angepasst an eine spezifische (Bilder)geschichte auf dem Etikett. In Portugal heißt er Diálogo, in den Niederlanden Gestolen Fiets, in Großbritannien Drink me, in Belgien Allez Santé etc. (hier klicken).

Der Ubuntu zur WM 2010 und der Kulturhauptstadtbewohner sind offizielle Niepoort-Varianten, letzterer auf Initiative von Thomas Kierdorf/Vino Grande Essen entstanden. Die beiden Kulturhauptstädter mit dem offiziellen Loge 2010 - naja: Da fand ein Grafiker das Niepoort - Design gut und hat "Hand angelegt". Im Ruhrgebiet gibts halt eine bedeutende Kreativwirtschaft, da kommt sowas schon mal raus.
Die beiden REWE - Weine sind dann lustig. Da tanzen die Marken, wirkt billig, was die beiden Weine ja auch sind.
Hier nochmal der Link zur Probe "Ruhrgebietsweine".


Kommentare:

  1. Tja, im Ruhrgebiet sind wir halt Etikettentrinker... Oder?

    AntwortenLöschen
  2. Einspruch euer Ehren ! hier wird auf die wahren Werte geachtet - "daa wo das Herz noch zählt, niiicht das große Geld...."

    AntwortenLöschen