22.07.2010

Madiran: Wein mit Kraft

Ein Wein, der Kraft gibt. Ein wirklicher "Männerwein", Gerbstoffe, Alkohol, breiter Körper: Ein Madiran ! Die Weine aus der dickschaligen und gerbstoffreichen Tannat - Traube sind häufig wilde Gesellen, farbintensiv, in der Jugend mit einer gewissen Adstringenz.
  • Domaine Laffont "Erigone" 2007 Madiran Pierre Speyer, ein Belgier, bewirtschaftet nur 4 ha und ist einer dieser handwerklich arbeitenden Winzer, die mit großer Leidenschaft wirklich originelle, hochwertige und nicht einer überteuerten Spekulationsblase ausgelieferten Weine machen. Er ist ein Freund von Pierre Clavel, (Copa Santa), sie verbindet (mit anderen) das kleine, nur für Insider sichtbare winziggedruckte Label "Vinarchiste" auf dem Etikett. ERIGONE ist eine Cuvée mit einem Hauptanteil  Tannat (80-90%) aus 45 Jahre alten Reben, der Rest Cabernet-Franc. Der Ausbau erfolgt 16 Monate in gebrauchten Barrique (Zweit- bis Drittbelegung). Farbe, natürlich dunkel, undurchdringlich. In der Nase vielschichtig, einerseits Rauch, Graphit - das geht aromatisch schon in Richtung Bordeaux. Andererseits aber auch die würzige warme Erdigkeit des Südens. Was den Wein jetzt schon in der Jugend trinkbar macht ist die dichte satte Frucht. Die macht auch die Gerbstoffe erträglich, die packen im Mund nämlich kräftig zu und "tapezieren" den Gaumen. Also weglegen und in 10 Jahren mal wieder probieren.
    Zum gegrillten Lamm etwas kühler genossen passte der Kraftschluck allerdings schon jetzt sehr gut.
    ("Erigone" 14 % / 14,90€ / Weinzeche Essen) 

Kommentare:

  1. Das mit dem breiten Körper zum Männerwein, das leuchtet mir ein.

    AntwortenLöschen
  2. Das Foto und deine Poesie: A Draum!

    AntwortenLöschen
  3. Männerwein, natürlich nicht zu ernst nehmen. Aber: Ich sprech ja viel mit anderen über Wein, animiere andere zum probieren, höre zu, wenn andere über ihre Weinvorlieben sprechen. Bei Proben, im Boskop - Weinkurs, letztens erst wieder bei der Weinlesung Bo-Total ist es einfach sehr sehr oft so, daß es Frauen sind, die vor Kraft, Gerbstoffen, Dichte etc. im Wein eher Abstand nehmen, geradezu zurückschrecken. Häufig sogar negative körperliche auswirkungen beklagen - bekommt mir nicht, krieg ich Kopfschmerzen von etc.

    AntwortenLöschen
  4. Ja wo gibts den so was sonst? Nirgends, ein echtes Original. Vive le Tannat!

    AntwortenLöschen
  5. Gruß an Naser. Zeig mal die Frau hinter der Kamera...

    AntwortenLöschen