30.03.2011

Türkischer Wein an der Ahr

Herman-Josef Kreuzberg mit seinem
"Thera 2007" auf dem Divan (Foto: Kreuzberg)
Wie sich die Dinge manchmal kreuzen ! Ein Betrieb, von dem hier schon öfter die Rede war und dessen Weine schon mehrfach vorgestellt und verkostet wurden ist das Weingut Kreuzberg in Dernau an der Ahr. Ludwig Kreuzberg hat am letzten Samstag bei den Feinschmecker "Wine Awards 2011" die Auszeichnung "Kollektion 2011" erhalten. Zumindest seinen Bruder  Herman-Josef Kreuzberg scheint das Winzern im engen Ahrtal aber nicht auszulasten.
Er macht jetzt auch Wein in der Türkei ! Sein Freund Frank Josten aus Dernau träumte schon länger den Traum vom türkischen Wein und ergriff schließlich 2005 die Initiative. Er nahm Kreuzberg mit an die türkische Ägäisküste und überzeugte ihn, dort ein Weinprojekt zu beginnen. Zusammen mit Mustafa Al betreiben sie nun seit 2006 gegenüber der griechischen Insel Rhodos in der Provinz Mugla die Thera Winery. Die Weinberge sind bestockt mit Cabernet-Sauvignon und Syrah, befinden sich 25 Kilometer vom Meer entfernt und sind gelegen zwischen 300 und 700 Höhenmetern. Die erste Abfüllung (Jg. 2007) ist nach 22 Monate Barriquelager, unfiltrierter Füllung und einem Jahr Flaschenreife nun freigegeben und kann ab Dernau für 29€/Fl. bestellt werden. Die Macher sind mit ihrer "Testproduktion" sehr zufrieden, es gibt nur wenige Flaschen. Aber der nächste Jahrgang ist in Vorbereitung und kann ab Sommer bestellt werden.  Näheres auch hier.
Die Türkei steht in der Traubenproduktion weltweit auf Platz drei und hat fünfmal mehr Rebfläche als Deutschland. Davon werden aber nur wenige Prozent für den Weinbau verwendet, die große Menge wird als Tafeltrauben gegessen oder zu Rosinen verarbeitet. Der Weinkonsum liegt heute nur bei einem knappen Liter pro Kopf und Jahr.
Auf der Pro Wein soll sich die Türkei ja als „modernes Weinland“ präsentiert haben. Ob da in Bälde auf breiter Front was auf uns zukommt glaub ich aber nicht. Umso interessanter sind natürlich solche Nischenweine mit Exotenstatus wie der türkische Kreuzberger. Der kommt hier demnächst mal ins Glas...

Zum Thema "Türkei und Wein" aus gegebenem Anlaß noch eine Erinnerung an die große Weindeuter-Türkei-Probe im letzten Jahr im Dortmunder Kreuzviertel. Da war ja auch der Spitzenwein "Corpus" 2005 von Corvus  (39,90€) dabei. Der wächst ebenfalls an der türkischen Ägäisküste, etwas weiter nördlich auf der Isel Bozcaada.

Aktiver Einsatz für den türkischen Wein:
Probe in Dortmund 2010 mit (v.l.) Mahlzeitvogel, Genießer, Weindeuter und Jan Möllman (Siedlerklause)


Kommentare:

  1. Den würd ich auch gern probieren, ist aber ganz klar (und wird es wohl auch bleiben) eine kleinere Nummer, als das, was der Näkel in Südafrika und in Portugal macht. Aber die kleinen Auflagen werden sich wohl verkaufen lassen.

    AntwortenLöschen
  2. 29 Euro ist natürlich auch ein Wort, dafür gibts die Devonschiefer Goldkapsel z.Bsp., und davon gibts auch nicht viele Flaschen. Sicher müssen die Anfangsinvestitionen berücksichtigt werden, aber wie schon richtig gesagt, ein Exot. werd aber auch wohl mal probierne wollen.

    AntwortenLöschen
  3. Warum werden "internationale Rebsorten" verwendet, was ist mit einheimischen Sorten wie Öküzgözü, Bogazkere etc. ?

    AntwortenLöschen
  4. für einen Apriolscherz einen Tag zu früh. Es wird an der Ahr doch auch immer wärmer, was macht der Kreuzberg dann in der Türkei ?

    AntwortenLöschen
  5. Nu mal langsam, ein Ahrtaler kann überall Wein machen...ich hab mittlerweile eine Flasche THERA. Wird zusammen mit einem CASANOVA von Kreuzberg verkostet !

    AntwortenLöschen
  6. und warum das mit dem Cabernet/Syrah ? die Frage war ernst gemeint

    AntwortenLöschen
  7. also, es werden wohl auch andere Rebsorten angebaut. Details müssen aber von den Erzeugern abgefragt werden. Der Thera ist übrigens ein Cab/Merlot, also sehr "international". Aber wie gesagt, es wird bald nach den türkischen Wurzeln verkostet.

    AntwortenLöschen