29.09.2009

Aldi - Parker vs. Weinzeche




Mal vorweg, ich bin nicht Anti-Aldi und auch die prinzipielle Möglichkeit eines "Schnäppchens" fasziniert mich durchaus. So war klar, daß ich letzte Woche nicht widerstehen konnte, als wieder ein Wein mit Parker-Fähnchen bei Aldi auftauchte (hier ein älterer Post zum gleichen Thema).
Für knapp 5€ gab es einen Tempranillo 2007 Vino de la Tierra de Castillo Leon, als Abfüller firmiert die Firma Valsanzo S.L., ein überregional tätiger spanischer Weinerzeuger. Versprochen wird ein Wein mit köstlichem Bouquet von reifen dunklen Früchten, am Gaumen weich und vollmundig. Wie gesagt, ich ging ohne Vorurteil ran, doch es war schnell klar: Der Wein bringts nicht. Wenig Duft, Nase eher scharf, im Mund zu bitter, wenig Frucht, die versprochenen Vanille, die diese günstigen Tempranillos ja manchmal noch rettet, zu flüchtig. Dafür ist 5€ einfach zu teuer, für das gleiche Geld gibts bei der Bodegas Rioja z. Bsp. den Canforrales Tempranillo mit viel mehr Saft und harmonischer Frische.
Zur Lammhüfte mit Pesto und Schmorzwiebeln mußte also ein anderer her. Und da ich einen kräftigen Spanier wollte, machte ich Enguera Crianza 2005 aus Valencia auf, am Wochenende in der Weinzeche in Essen gekauft. Das war übrigens auch ein Schnäppchen, von 6,50€ auf 5€ reduziert. Eine beerenduftige Cuvee, erste Reifenoten, durch den hohen Monastrell Anteil (50%) nach 4 Jahren aber auch noch viel Frische drin. War völlig o.k., deutlich über dem Angeber-Aldi, auf dem Parker zitiert wird mit: "It is a terrific value".
Das Problem ist hier, daß die Leute denken, sie kriegen bei Aldi für den Preis was ganz besonderes und meinen, so muß ein "guter" Spanier eben schmecken. Oder sie mögen ihn nicht und fühlen sich bestätigt, doch den für 2€ aus dem Regal zu nehmen.
So oder so schade.

Kommentare:

  1. Wie schmeckt denn der Chatau Neuf und der Barolo von Aldi ? Die kosten ja doch 10 Euro pro Flasche.

    AntwortenLöschen
  2. Ch9dP + der Gran Reserva habe ich probiert, Barolo nicht. Der Spanier lohnt.

    AntwortenLöschen
  3. Nun muss ich doch mal was los werden, der Wein der hier so runtergeredet wird, ist zur Zeit auf der Titelseite der Weinzeche ganz groß beworben.
    Und auch in der FAZ war eine riesige Anzeige zu sehen.
    Es handelt sich um den gleichen Wein, also keine Ausreden möglich.
    Stellt sich mir die Frage warum Sie diesen Wein nicht jetzt auch bei der Weinzeche schlecht reden.
    Vielleicht haben Sie ja doch etwas gegen Aldi, oder sind einfach nur pro Weinzeche eingestellt.

    Sorry aber das hier ist die Wahrheit, nur das Label ist ein anderes sonst nichts.

    Alles in allem also ein sehr peinlicher Beitrag den Sie hier verfasst haben.

    Ach ja und der Enguera ist auch nur ein wirklich kleiner Wein.

    AntwortenLöschen
  4. sorry war ne Woche weg...
    also, ich hab noch ne Flasche Ali-Valsanzo und hole mir am Montag mal den Weinzeche T-Sanzo von Javier Rodriguez. Mal sehen...

    AntwortenLöschen
  5. Und was hat die Nachverkostung ergeben???

    AntwortenLöschen
  6. keine Sorge, ich drück mich nicht: das shootout kommt + wird mit verdeckten Flaschen + unter notarieller Aufsicht durchgeführt !

    AntwortenLöschen
  7. hab ich jetzt beide probiert, siehe Post...

    AntwortenLöschen
  8. Als ich den Wein heute bei Aldi gekauft habe war mir klar, dass es ein Betrug am Kunden sein wird.
    Ich hab ihn gerade aufgemacht und finde ihn selbst im Vergleich zu Aldi Weinen < 5€ überteuert--> keine Nase, bitter im Abgang!
    Er passt ins Sortiment der Belin Throphy Gold Lables Weine.
    Ich frage mich, ob Aldi ungestraft mit falschen Parkerpunkten werben darf.

    AntwortenLöschen
  9. Ist ja aktuell bei Aldi Nord immer noch der gleiche Jg. ´07 wie vor 2 Jahren, da muß es enorme Mengen von geben. Ein kleiner Wein wird durch Reifung eben nicht besser...

    AntwortenLöschen