18.09.2012

3 Aldisten - Schatten und etwas Licht


Drei Aldi Aktionsweine im Kurztest: Frankreich, Portugal, Spanien

  1. Corbières 2011 Abfüller Andreas Oster/Cochem (13%/2,50€) Einen Wein aus dem heißen und wild-hügeligen Corbières im Süden Frankreichs gab es in den letzten Jahren bei Aldi regelmäßig. Und der war gar nicht mal so schlecht, ist mir mehrfach als "Partywein" begegnet. Durchaus bei Weinfreunden, die aber angesichts einer großen Menge an Besuchern "on a budget" unterwegs waren. Der hatte rustikale Frucht und Würze, konnte man trinken. Leider hat Aldi den Rotstift angesetzt und lässt jetzt Tankware in der Oster-Weinkellerei in Cochem an der Mosel abfüllen. Und verkauft das für den gleichen Preis. Der Wein ist völlig austauschbar, könnte auch der Dornfelder sein, der im gleichen Hause abgefüllt wird. Leicht süßlich, dünn im Mund, kein Charakter, einfacher Suffwein.

  2. Vale Perdido 2010 Vinho Regional Lisboa Casa Santos Lima (13%/5€) Ein 290 ha großer Betrieb, produziert wird eine große Bandbreite an Weinen. In diesem hier ist ein bunter Rebmix aus Castelao, Trincadeira, Camarate, Touriga Nacional, und Syrah drin. Kein schlechter Wein, der kleine Portugiese hält auch nach Tagen noch eine schöne Amarenakirschfrucht, im Mund leicht und frisch, weiches Tannin, wirkt süffig, gut.

  3. Tempranillo 2007 Vinedos y Bodega Pablo Carinena (14%/5€)  Die Flasche hat ein 90 Punkte Parkerfähnchen um den Hals. Ich frage mich immer, ob sowas bei Aldi wirklich zieht. Wie auch immer, der Spanier steht dicht im Glas mit schöner rauchiger Frucht. Gute Mundfülle, hat Kraft - der Beste im Triplet.

1 Kommentar:

  1. Ich stelle mir grad vor, wie ein Spanier dicht im Glas steht!!
    Schöne Beschreibung.

    AntwortenLöschen